Espresso Kaffee

Espresso
Espresso & Espressobohnen
Espresso ist die häufigste Zubereitungsart für Kaffee in Südeuropa, insbesondere in Italien und Spanien (café solo). Der Espresso hat aber schon längst deutsche Cafés und Haushalte erreicht - er dient als Grundlage aller neumodischen Kaffeezubereitungsarten wie Cappuccino, Latte Macchiato und Caffé Latte.

Die Espressobohne

Die Kaffeemischung aus Arabica und Robust-Kaffeebohnen sowie der Röstgrad ist die Grundlage und Ausgangspunkt einer ausgewogenen Kaffeemischung für den Espresso. Das Mischverhältnis der Arabica-/Robusta-Kaffebohnen für den typischen italienischen Espresso liegt zwischen 50/50 und 80/20. In Gegensatz zu den viel beworbenen „100% Arabica“ enthält die Espresso-Kaffeemischung immer einen Anteil an Robust-Kaffeebohnen.

Die Robustabohne ist im Geschmack weniger aromatisch als die Arabica, ist aber bedeutend bei der Zubereitung und für die typischen Crema im Espresso.

Die Röstung

Bei der Röstung unterscheidet man zwischen der industriellen Heissluftröstung und der traditionellen Kontaktröstverfahren. Der wesentliche Unterschied ist die Rösttemperatur und die Röstdauer. Bei der industriellen Kaffeeröstung wird mit hohen Temperaturen und Röstzeiten bis 10 Minuten gearbeitet. Bei der traditionellen Langzeitröstung wird mit Temperaturen bis max. 260 Grad Celsius geröstet, die Röstzeit liegt zwischen 11 und 20 Minuten. Durch die längeren Röstzeiten sinkt der Säuregehalt und die Aromen können sich bei den niedrigen Rösttemperaturen deutlich besser entwickeln.

Das Espresso-Rezept

Menge Kaffeemehl 7g +/- 0,5g
Wassertemperatur an der Brühgruppe 88°C +/- 2°C
Wasserdruck 9 Bar +/- 1 Bar
Brühzeit 25 Sekunden +/- 2,5 Sek.
Füllmenge 25 ml +/- 2,5 ml